Halbmarathon-Premiere für Resi

Bei herrlichstem Laufwetter schickte Bürgermeister Fitz am Samstag pünktlich um 18 Uhr die 355 Läuferinnen und Läufer auf die   Halbmarathonstrecke rund um den Altmühlsee. Zum zweiten Mal beteiligten sich auch 33 Firmenstaffeln, die sich mit 2 bis 4 Teilnehmern die Laufstrecke aufteilen konnten. Um 18.20 Uhr startete dann noch der 7,4-km-Jedermannslauf mit 123 Startern. Bereits um 16.45 Uhr war der 400-m-Bambinilauf und um 17 Uhr der 2-km-Schülerlauf.

Glück hatten die Veranstalter und Sportler mit dem Wetter. Der Regen blieb aus, obwohl dichte Wolkenfelder nichts Gutes vermuten ließen. Mit um die 25 Grad war es auch nicht so heiß wie bei manch anderen Auflagen der Altmühlseelaufes. An den 7 Wasserstellen gab es achtmal verschiedenes Flüssiges und Traubenzucker.

Vom Lauftreff Wettringen waren Resi Adlfinger und Sandra Sobek bei den 83
weiblichen Halbmarathonis dabei. Resi wagte sich zum ersten Mal auf die
Halbmarathonstrecke, begleitet wurde sie von ihrem Kollegen und Laufpartner Karlheinz Bischoff. Er behielt immer seine Uhr im Auge und versuchte Resi mit seiner Anwesenheit und Erfahrenheit abzulenken, was er prima schaffte. Resi kam so nach 1:53:16 überglücklich ins Ziel.

Sandra Sobek schaffte ihren siebten Halbmarathon am Altmühlsee zwar nicht unter ihren gewünschten 2 Stunden, aber dafür in ihrer Bestzeit an diesem See in 2:02:45.

Im Ziel erhielt jeder Finisher eine Medaillie, es wurden verschiedene Getränke und Obstsorten gereicht.

Resi Adlfinger 1:53:16 Std. 5. W Hkl 13. Frau von 83 Frauen, Gesamtplatz 139 von 355

Sandra Sobek 2:02:45 Std. 4. W 40 35. Frau von 83 Frauen, Gesamtplatz 223 von 355

Mehr unter: http://www.altmuehlseelauf.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.