Hurra, hurra, der Frühling war mal da

Beim 10. Blaufelder Volkslauf konnte einmal mehr Günter Seibold niemand das Wasser reichen. In 37:18 siegte er souverän. Nicht nur die Erstplatzierten strahlten mit der Sonne, sondern auch der Veranstalter, denn 321 Teilnehmer bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord, mit dem in dieser Größenordnung niemand gerechnet hatte.
Jeder Teilnehmer durfte sich bei der Startnummernausgabe über ein Jubliäumsgeschenk freuen. Zur Auswahl standen ein weißes Tuch oder eine schwarze Trinkflasche.

Bei herrlichstem Frühlingswetter um die 12 Grad machten sich drei von unserem Lauftreff auf den Weg nach Blaufelden zur Mehrzweckhalle. Wir nahmen uns alle, die uns unbekannte 10,4 Kilometerstrecke vor. Wir Langstreckler mussten die Strecke zweimal laufen.

Bis auf ein Stück dreckigen Waldweg führte die leicht hügelige Strecke
auf Aspalt außerhalb der Ortschaft. Bei Kilometer 3,5 und 8,5 war eine Trinkstation. Die meisten Läufer gab es bei den Kindern und Schülern (168 Teilnehmer), ihre Starts waren ab 13 Uhr. Der gemeinsame geplante Start der 34 Walker, 49 Jedermannsläufer und 70 Hauptläufer um 14 Uhr verzögerte sich aus organisatorischen Gründen um gute 30 Minuten.

Hier unsere Zeiten auf 10,4 Kilometer:

Claus Sobek 45:31 min. 11. Mann von 57 Männer 1. AK M45
Sandra Mack 48:13 min. 1. Frau von 13 Frauen 1. AK W45
Sandra Sobek 1:01:00 min. 11. Frau von 13 Frauen 5. AK W40

http://tsv-blaufelden.de/index.php/abteilungen/volkslauf/volkslauf-news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.