Erstbesteigung des Hesselbergs für Sandra

Die vermeintliche Unglückszahl wurde für die Organisatoren des 13. Hesselberg-Berglaufes zur Glückszahl. Das gemeinsame Team des VfL Ehingen und des TSV Dinkelsbühl durfte 115 Läufer begrüßen. Die Bedingungen waren auch sehr gut: angenehmes Laufwetter und trockene Wege. Auf 6,5 Kilometern waren 280 Höhenmeter zu bezwingen, bis Mittelfrankens höchster Punkt erreicht war. Bei den Damen ging Rang drei des Gesamteinlaufes nach 36:03 min an Sandra Mack.

Claus Sobek 34.22 6. M45
Walter Erhardt 37:14 2. M 60
Sandra Mack 36:03 1. W 45

http://www.brieck.de/la/erg/erg.h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.